Logo Eures

Leben in der Schweiz

Sie möchten in die Schweiz einreisen, um zu arbeiten? Das eigene Land für einige Monate oder Jahre zu verlassen, ist eine weitreichende Entscheidung. Es ist also wichtig, über verlässliche und gute Informationen zu verfügen, um diesen Entscheid später nicht zu bereuen.

Sprachregionen

Die Sprachgrenzen der Schweiz verlaufen ziemlich parallel zu den Kantonsgrenzen. Es gibt zweisprachige (Französisch/Deutsch) Städte, wie Biel/Bienne und Fribourg/Freiburg. Viele Deutschschweizer sprechen und verstehen Französisch, umgekehrt ist die deutsche Sprache zahlreichen Frankophonen geläufig. Italienisch ist vielen Schweizern ebenfalls bekannt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre "Leben und Arbeiten in der Schweiz".

Sprachgrenzen in der Schweiz

Krankenkenversicherung

Jede in der Schweiz wohnhafte Person untersteht dem Versicherungsobligatorium. Alle Mitglieder der Familie, Erwachsene wie Kinder, sind individuell versichert. Jede Person muss sich innerhalb von drei Monaten nach Einreise in die Schweiz versichern. Der Versicherte kann den Krankenversicherer frei wählen.

Steuern

Ausländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, welche keine Niederlassungsbewilligung C besitzen, ihren steuerrechtlichen Wohnsitz jedoch in der Schweiz haben, werden die Steuern direkt vom Lohn abgezogen (Quellensteuer). Die Höhe variiert je nach Kanton. Bei Bruttolöhnen über CHF 120'000 wird im Nachhinein eine Abrechnung vorgenommen. In bestimmten Kantonen wird die Kirchensteuer von allen Steuerpflichtigen erhoben. Die Steuererhebung für Grenzgängerinnen und Grenzgänger hängt von verschiedenen Faktoren ab: wie z.B. Wohnort und Arbeitsort.

Wohnen

In den städtischen Grossräumen ist es schwierig, eine passende Wohnung zu finden. Die Mietzinse sind meistens ziemlich hoch. Besuchen Sie die spezialisierten Webseiten für Wohnungssuche oder wenden Sie an eine Immobilienverwaltung.

Weitere Informationen finden Sie im Infoblatt «Wohnen in der Schweiz» des Bundesamtes für Wohnungswesen BWO

Ausländische Vereine in der Schweiz

Die Schweiz ist ein Land, in dem Vereine für die gesellschaftliche Integration eine zentrale Rolle spielen. Aus diesem Grund haben auch EU/EFTA-Bürgerinnen und Bürger, die in der Schweiz leben, Vereine gegründet. Unsere Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Vertretung Ihres Landes in der Schweiz wird Ihnen diesbezüglich genauere Informationen geben.
Informationen pro Staat
Belgien Deutschland Finnland Frankreich Griechenland Grossbritannien Italien Kroatien Norwegen Niederlande
Österreich Polen Portugal Rumänien Schweden Spanien Slowakei Tschechische Republik Ungarn  

Griechenland

Ellada.ch

Italien

Für dieses Land existiert keine Dachorganisation. Wenden Sie sich bitte an Ihre Wohngemeinde um den Namen der zuständigen Organisation zu erfahren.